Sonntag, 11. Dezember 2016

3. Advent - Gewinnspiel

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent. Weihnachten kommt immer näher. Somit fängt auch bei vielen der Streß mit Geschenkekauf an. Bei mir normalerweise auch. Denn ich muss gestehen, dass ich eher jemand bin, der noch am letzten Tag schnell los läuft und verzweifelt etwas sucht. Aber dieses Jahr ist es bei mir nicht so. Denn mein Freund hat sich etwas gewünscht, dass ich nur bei Amazon kaufen konnte. Nur leider kommt dieser Gegenstand aus Japan und nun steht bei mir als Liefertermin der 23. Dezember. Ich hoffe, dass es wirklich noch rechtzeitig ankommt, denn sonst stehe ich nun ohne Geschenk hier.

Aber kommen wir nun zu der Gewinnerin von meinem letzten Gewinnspiel. Sie bekommt somit ein kleines Weihnachtsgeschenk von mir. Und die Gewinnerin ist: Biggy.
(Schau also bitte in deinem Postfach, dort hast du eine Email von mir.)

An alle anderen, seid nicht traurig. Ihr habt nun wieder die Chance auf ein tolles Gewinnspiel. Dieses Mal verlose ich das Buch „Das Haus“ von Richard Laymon. Und ich glaube, nun kommen viele Laymon-Fans auf ihre Kosten, da dieses Buch erst in April diesem Jahres erschienen ist.

Was ihr dafür tun müsst:
  • Beantwortet meine folgende Frage. Es gibt dabei wieder kein „Falsch“ oder „Richtig“. Jede Antwort zählt.
  • Bitte hinterlasst bei euren Kommentar eure Email-Adresse, damit ich euch persönlich als Gewinner anschreiben und nach der Anschrift fragen kann. Denn das sind persönliche Daten, die hier im Web nichts zu suchen haben.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.12. um Mitternacht. Vor dem Gewinnspiel zum 4. Advent wird wieder als erstes der Gewinner bekannt gegeben.
  • Ihr müsst nicht diesen Blog folgen, oder meine Facebook-Seite liken. Freuen über jeden neuen Leser würde ich mich trotzdem sehr.

Meine heutige Frage lautet:
Was seid ihr für ein Typ von Geschenkeeinkäufer? Plant ihr im Vorraus und habt schon monatelang eure Geschenke bei euch, oder seid ihr eher so wie ich, die am letzten Tag los laufen und verzweifelt nach etwas suchen?


Infos zum Buch:
Es handelt sich dabei um „Das Haus“ von Richard Laymon. Ich selbst hatte es als Rezensionsexemplar bekommen und bin sehr sorgfälltig damit umgegangen. Das bedeutet, dass sich keine Leserillen und Eselsohren am Buch finden. Höchsten nur sehr minimale Stoßkanten an den Ecken, die wirklich nur mit einer Lupe auffallen.
Es handelt sich dabei um ein Taschenbuch mit 288 Seiten aus dem Heyne-Hardcore-Verlag.

Kurzinhalt:
Halloween. In der amerikanischen Kleinstadt Ashburg gibt es dieses Jahr eine große Party. Geladen wird ins Sherwood-Haus. Ein ganz besonderes Haus. Vor vielen Jahren ist dort eine Familie bestialisch ermordet worden. Seitdem wird es gemieden. Doch trotz dieser finsteren Vorboten öffnen sich am Abend die Tore. Das blutige Spiel beginnt...


Meine Daumen sind für euch gedrückt und außerdem wünsche ich euch noch eine schöne restliche Vorweihnachtszeit.
Eure Shelly

Dienstag, 6. Dezember 2016

.:Rezension:. "Das unendliche Meer" von Rick Yancey


„Das unendliche Meer“

von Rick Yancey

aus dem Goldmann - Verlag


Gebundene Ausgabe mit 352 Seiten
Deutsche Erstausgabe: März 2015
Teil einer Serie: Ja, 2. Teil einer Trilogie

ISBN-Nr.: 978-3442313358
Preis Buch (16,99€)
Preis E-Book (13,99€)


Inhalt:
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich hetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen.
Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht
geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan
Walter lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages
ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...

Sonntag, 4. Dezember 2016

2. Advent - Gewinnspiel

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende gehabt. Ich selbst war gestern mit meiner lieben Freundin Tina auf dem Weihnachtsmarkt gewesen und haben unseren ersten Glühwein gegönnt. Naja, besser gesagt eher Kinderpunsch und Apfel-Amaretto-Punsch. Ich muss euch dazu gestehen, dass ich nämlich ein großer Fan von Amaretto bin und somit die kalte Jahreszeit über alles liebe, weil nun fast jedes Warmgetränk damit verfeinert wird. Aber man geht ja nicht nur wegen den Glühwein auf den Weihnachtsmarkt. Was ich noch richtig toll finde sind die handwerklichen Stände dort. Ich liebe es dort zu stöbern und so mancher Gegenstand findet auch bei mir zu Hause seinen Platz. Nur leider wird dieses Jahr nichts daraus, da ich im allg. auf den großen Umzug spare, der im Jahr 2017 noch statt findet.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

"Mein neues Leben" - Leben mit der Fibromyalgie

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr ja bereits gemerkt habt, führe ich ja nicht wirklich regelmäßig diesen Blog. Mir fehlt manchmal die Motivation etwas zu Lesen oder eben zu Bloggen. Der Grund dafür ist, dass ich an diesen Tagen/Wochen immer unter starken Schmerzen stand. Wir, dh. ich und meine behandelnde Ärzte, waren etwas ratlos: wieso, weshalb, warum. Da ich bereits seit 2012 einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule habe, hat man die Schmerzen immer darauf geschoben. Doch leider gaben die verordneten Therapien nie ihren Sinn, welchen Erfolg sie mir versprechen.

Aber seit letzten Mittwoch wissen wir, was mit mir ist. Denn leider hab ich eine seltene Krankheit, die nicht richtig erforscht ist. Es geht dabei um die „Fibromyalgie“. Ich kürze sie gerne „Fibro“ ab, da mir das lange Wort doch etwas Angst einjagt. Es ist eine chronische, neurologische Krankheit, die sich nur anhand starker Schmerzen im ganzen Körper, oder zum Teil nur auf bestimmte Regionen bezieht. Außerdem bringt diese Krankheit ständige Müdigkeit, Unlust und vieles weitere mit, welche Symptome ich nun auch habe. Und dadurch eben meine Unregelmäßigkeit für das Bloggen und Lesen.

Leider ist diese Krankheit unheilbar, so dass ich nun damit lernen muss, mit den Schmerzanfällen und andere Symptome zu leben. Und da dachte ich mir, dass mir dieser Blog auch etwas behilflich sein kann. Denn, wenn ich mir etwas von der Seele reden, bzw. schreiben kann, tut es mir seelisch richtig gut. Außerdem denke ich mir, ihr erfahrt nun doch etwas mehr von der „anonymen Shelly“, die sich eben hinter diesen Blog versteckt. Es liegt dabei an euch, ob ihr meine Beiträge lesen wollt, oder eben nicht. Ich will euch ja zu nichts zwingen. Aber vielleicht versteht der ein oder andere Leser meine Situation und kann mich unterstützen, mir einen Rat geben, oder sich einfach mit mir freuen, wenn es Zeiten gibt, wo ich schmerzfrei bin und einfach ein normales Leben habe. Aber keine Angst, es werden trotzdem hier noch Beiträge über Bücher und allg. das Lesen geben. Ich hab mir persönlich auch schon einen kleinen Plan zusammen gestellt, wo ich sehr dran arbeite, eben mein großes Hobby „Lesen & Bloggen“ nicht zu verlieren.

So, es soll ja nur eine kleine Info für euch sein. Und ich hoffe, ihr könnt mich vielleicht nun ein wenig mehr verstehen, warum es in letzter Zeit doch etwas „chaotisch“ bei mir war. Falls ihr doch noch mehr Infos zu meiner Krankheit haben wollt, könnt sie ihr mir gerne stellen. Ich werde dann gerne weitere Post dazu machen. Denn ein Austausch tut mir, wie gesagt, sehr gut. Und es würde mir auch helfen, mehr meine Krankheit zu akzeptieren.

Aber nun genug „herum gejammert“. Ich möchte euch eure schöne Vorweihnachtszeit nicht verderben. Somit habt einen schönen 2. Dezember. Wir werden uns nun öfters lesen.

Eure Shelly

Sonntag, 27. November 2016

1. Advent - Gewinnspiel

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, in letzter Zeit war es wieder sehr still gewesen. Ich hab momentan etwas privaten und beruflichen Stress. Denn momentan arbeite ich dauerhaft im Spätdienst, wo wir auch noch eine Umstellung haben und somit das Arbeiten etwas erschwert. Abends falle ich dann einfach nur noch müde ins Bett, so dass ich nicht mal mehr zum Lesen komme. Und Morgens vor der Arbeit bin ich in meiner alten Wohnung. Da ich diese nun im Januar kündigen werde, muss ich nun immer Stück für Stück meine Sachen packen und noch renovieren. Ich hoffe, ihr könnt es verstehen und bleibt trotzdem meine treuen Leser. Jede freie Sekunde, die ich irgendwie finde, werde ich fürs Lesen, für Facebook und Instagram, sowie für das Bloggen nutzen. Denn wie sagt man so schön: Wir Frauen sind Superfrauen und schaffen alles!

Aber kommen wir nun zum erfreulichen Teil dieses Beitrags. Die Weihnachtszeit hat heute mit dem 1. Advent angefangen und somit dachte ich mir, gibt es für euch an allen 4 Adventssonntage ein Gewinnspiel, wo ihr ein Buch gewinnen könnt.

Donnerstag, 3. November 2016

.:Rezension:. "Bevor ich verzeihe" von Sophie Littlefield


Bevor ich verzeihe

von Sophie Littlefield

aus dem Goldmann - Verlag


Taschenbuch mit 352 Seiten
Deutsche Erstausgabe: September2016

ISBN-Nr.: 978-3442484478
Preis Buch (9,99€)
Preis E-Book (8,99€)


Inhalt:
Sein Sohn tötete ihre Tochter. Kann sie ihm verzeihen – oder will sie Vergeltung?
Seit dem schrecklichen Moment, in dem sie erfuhr, dass ihre Tochter ermordet wurde, zieht sich Maris immer mehr von der Welt zurück. Nur widerwillig geht sie ans Telefon, als es klingelt – und plötzlich vernimmt sie die Stimme des Mannes, dessen Sohn ihre Tochter umgebracht hat. Er fühlt sich zutiefst verantwortlich für das, was geschehen ist. So sehr, dass er jetzt auf der Golden Gate Bridge steht und Maris anbietet, sich von der Brücke zu stürzen. Und 
plötzlich hat sie es in der Hand. Will sie Vergeltung – oder hat sie den Mut zur 
Vergebung? Eine Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird...

Mittwoch, 2. November 2016

Want To Read - November

Der November ist da. Der vorletzte Monat in diesem Jahr. Die Blätter werden immer bunter und fallen von den Bäumen, sowie die Kastanien, Eicheln und andere Nüsse. Nur leider sagt uns der November auch, dass nun der Herbst da ist. Und das heißt, dass wir uns auf nasse Tage voller Regenschauer und Nebel drauf einstellen müssen. Aber für uns Lesemäusen macht diese Jahreszeit nichts aus. Wir kuscheln uns in eine Decke, mit einer schönen warmen Tasse Tee und lesen weiter in unseren Büchern. Und genau das hab ich im November auch vor und hab mir 4 Bücher raus gesucht, die ich gerne in diesem Monat lesen möchte.

Dienstag, 1. November 2016

Halloween Lesenacht: Wir gruseln uns gemeinsam (Nachtrag)

Hallo ihr Lieben!

Da ich gerade durch meine starke Erkältung leider kein Halloween feiern konnte, hab ich es mir mit einer (kurzen) Lesenacht gemütlich gemacht. Denn etwas enttäuscht auf mich selbst war ich schon, dass ich gerade jetzt wieder richtig krank sein musste. Dabei wollte ich mit ein paar Freundinnen den Tag und Abend bei uns in der Sauna verbringen und diese speziellen Halloween-Aufgüsse mitmachen. Für alle, die sich nichts darunter vorstellen können: Die Duftstoffe beziehen sich auf den Herbst/Winter mit einen kleinen Geschmack an Süße. Außerdem gibt es dann entweder „blauen Tee“, oder eben „Süßes oder Saures“ als Obstform. Im letzten Jahr hat es mir so gut gefallen, dass ich es gerne wiederholen wollte. Aber naja, mittlerweile sage ich eh: Das Jahr 2017 wird mein Jahr, wo ich allg. mal nicht so viel krank bin.

Sonntag, 9. Oktober 2016

.:Rezension:. "Doctor Who - Der kriechende Schrecken" von Mike Tucker

Doctor Who – Der kriechende Schrecken

von Mike Tucker

aus dem Cross Cult - Verlag


Taschenbuch mit 261 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Februar 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe

ISBN-Nr.: 978-3864258046
Preis Buch (12,99€)
Preis E-Book (7,99€)


Inhalt:
Gabby Nichols bringt ihren Sohn ins Bett, als sie ihre Tochter „Mami, da ist eine riesige Schnake in meinem Zimmer!“ rufen hört. Und dann hört sie nur noch Schreie... Kevin Alperton ist auf dem Weg zur Schule, als er von einer Mücke angegriffen wird. Einer großen Mücke. Und dann wird es wirklich gefährlich.
Doch es ist nicht der Tote, eingewickelt in einem riesigen Spinnenkokon, der dem Doktor Sorgen bereitet. Es ist nicht der mutierte Insektenschwarm, der ihn nervös macht.
Denn niemand ist sicher, bis der Doktor nicht die seltsamen Symbole auf 
einem uralten Steinkreis entziffert und ein Geheimnis gelüftet hat, das bis 
zum zweiten Weltkrieg zurückreicht.

Dienstag, 6. September 2016

OT: Brieffreundschaften

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr bereits im Titel lesen könnt, möchte ich euch heute kurz etwas zu Brieffreundschaften erzählen. Als kleines Kind, bis ich so 16 Jahre alt war, hatte ich recht viele Brieffreundschaften gehabt. Mich hat es immer gefreut, wenn meine Eltern mir einen Brief in die Hände gedrückt haben. Ich hab mich dort regelmäßig mit meinen Mädels aus ganz Deutschland, Schweiz und Österreich ausgetauscht, und hab sogar die eine oder andere Brieffreundin besucht. Jedoch muss ich gestehen, dass ich nicht mehr all so viele Erinnerungen darüber habe und leider auch von damals alle Briefe weg geschmissen hab. Ich weiß nur, dass es ein sehr schönes Glücksgefühl war, einen Brief zu öffnen, zu lesen und daraufhin zu antworten. Und dieses Gefühl möchte ich nun gerne wieder in mein tristen Leben zurück holen.

Samstag, 3. September 2016

Neu im Regal #6

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht habt ihr es ja schon auf meiner Facebook-Seite mitbekommen, dass ich heute einen Neuzugang bekommen habe. Und diesen möchte ich euch nun nicht weiter vorenthalten. Es handelt sich dabei um das Buch „Nela Vanadis – Schicksalsreise“ von Nina Lührs. Diesen Roman verdanke ich durch eine Wanderbuchaktion bei Facebook und ich bin schon sehr neugierig darauf.

Aber worum geht es in diesem Buch?
Ohne Vorwarnung widerfährt Nela Vanadis ein schrecklicher Schicksalsschlag, dabei bricht ein großes Unheil über sie und ihrer Familie herein. Das Schicksal zeigt sich von seiner grausamen Seite. Ihre gesamte Familie wird während eines Festes in Lüneburg ermordet. Doch gibt es auch in dem Moment des Grauens einen Hauch Gnade. Ihr Wächter Tristan Paladin rettet sie und flieht mit ihr durch ein Schicksalstor in eine sagenumwobene Welt namens Asgard. Dort erfährt Nela ihre wahre Identität. Gleichzeitig begegnet sie ihrer großen Liebe Jarick, der ein mächtiger Lysane ist.

Freitag, 2. September 2016

.:Rezension:. "Portugiesisches Erbe" von Luis Sellano

Portugiesisches Erbe

von Luis Sellano

aus dem Heyne-Verlag


Klappenbroschur mit 368 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Juni 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe
Teil einer Serie: Unbekannt, evtl. 1. Band

ISBN-Nr.: 978-3453419445
Preis Buch (14,99€)
Preis E-Book (11,99€)

Inhalt:
Henrik Falkner weiß kaum, wie ihm geschieht, als er die malerischen Altstadtgassen von Lissabon betritt. Der ehemalige Polizist soll ein geheimnisvolles Erbe antreten: Sein Onkel hat ihm ein Haus samt Antiquitätengeschäft vermacht. Während Henrik mehr und mehr in den Bann der pulsierenden Stadt am Tejo gerät, entdeckt er, dass sein Onkel offenbar über Jahre hinweg Gegenstände gesammelt hat, die mit ungelösten Verbrechen in Verbindung stehen. Und kaum hat Henrik seine ersten Pastéis de Nata genossen, versucht man, ihn umzubringen. Henrik stürzt sich in einen Fall, der sein Leben verändern wird.

Mittwoch, 31. August 2016

Neu im Regal #5

Hallo ihr Lieben!

Momentan lese ich ja gerne Jugendromane. Es gab damals schon mal eine Zeit, wo ich dieses Genre gelesen habe, doch dann hat sich mein Geschmack wieder geändert. Jedoch seit ich die Trilogie „Die Verratenen“ von Ursula Poznanski gelesen habe, hab ich wieder richtig gefallen daran gefunden. Und für zwischen durch, zwischen Krimi, Thriller und Liebesromane, kommt mir ein Jugendroman auch sehr recht.

Somit hab ich die letzten Tage ein wenig bei Amazon und Tauschticket herumgestöbert, was dort so angeboten wird. Und dabei bin ich auf das Buch „Light & Darkness“ von Laura Kneidel aus dem Carlsen-Verlag aufmerksam geworden. Allein das schöne blaue Cover finde ich sehr ansprechend. Für mich spiegelt es etwas mythisches und romantisches aus. Auch der Inhalt klingt nicht gerade schlecht und bin ich sehr gespannt, wohin mich diese Geschichte führt.

Sonntag, 28. August 2016

.:Rezension:. "Die Vermissten" von Caroline Eriksson

Die Vermissten

von Caroline Eriksson

aus dem Penguin-Verlag


Broschierte Ausgabe mit 271 Seiten
Deutsche Erstausgabe: August 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe
Teil einer Serie: nein

ISBN-Nr.: 978-3328100386
Preis Buch (13,00€)
Preis E-Book (9,99€)

Inhalt:
Und plötzlich kannst du dir selbst nicht mehr trauen...“
Ein Bootsausflug an einem Sommerabend, das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sonne. Doch da verschwinden Alex und seine Tochter Smilla auf einer Insel – spurlos. In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sich Greta an die Polizei. Schnell wird klar, dass ihr Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben – und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?

Sonntag, 21. August 2016

Neu im Regal #4 - Lissabon-Krimi

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal einen ganz besonderen Neuzugang von mir. Denn vor ein paar Wochen hab ich mich beim Bloggerportal angemeldet. Ich hab von einigen anderen Bloggern gesehen, dass sie dort eine recht gute Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe „Random House“ haben. Auf gut Glück hab ich mir auch gleich ein Buch ausgesucht und eine Anfrage nach einem Rezensionsexemplar gestellt. Nur leider kam dann auch gleich die erste Absage. Ich wusste nicht, ob es vielleicht an mir liegt, die ja noch mit diesem Blog etwas frisch auf dem Markt ist, oder daran, dass ich eben nicht so viel Zeit zum Lesen und Bloggen habe und somit nicht so viele Rezensionen vorweisen kann. Aber trotzdem hab ich meinen Mut zusammen genommen und gleich weiter gestöbert. Denn wer weiß, vielleicht habe ich ja doch bei einem Buchtitel das Glück auf meiner Seite. Und so war es dann auch.

Samstag, 13. August 2016

.:Rezension:. "The Walking Dead - Gute alte Zeit" von Robert Kirkman & Tony Moore


Titel: The Walking Dead – Gute alte Zeit
Autor: Robert Kirkman & Tony Moore
Verlag: Cross-Cult

Gebundene Ausgabe mit 160 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Januar 2006
Empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Teil einer Serie: 1. Band

ISBN-Nr.: 978-3936480313
Preis Buch (16,00€)
Preis E-Book (3,99€)





Klapptext:
Als der Cop Rick Grimes aus dem Koma erwacht, ist nicht mehr wie es war. Zombies bevölkern Nordamerika, vielleicht sogar die ganze Welt. Ursache: unbekannt. Das komplette wirtschaftliche und soziale Netz ist zusammengebrochen. Wer nicht zum lebenden Toten mutiert ist, befindet sich auf der Flucht. Die Großstädte sind völlig in der Hand der schleichenden, hungrigen Untoten. Nur auf dem Land ist es noch einigermaßen sicher. The Walking Dead schildert die Odyssee Grimes durch ein völlig verändertes Amerika. Im ersten Band macht er sich auf die Suche nach Überlebenden – und findet etwas, das er nicht zu hoffen wagte.

Montag, 8. August 2016

Montagsfrage #2

Hallo ihr Lieben!

Heute ist ja wieder Montag und ich dachte mir, ich nehme mal wieder an der „Montagsfrage“ von Buchfresserchen dran teil. (Falls ihr möchtet, könnt ihr mir auch eure Antworten unten als Kommentar schreiben.)


Ein Blick zurück: Wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Samstag, 6. August 2016

.:OT:. Notizbuch, Sticker und Washi-Taps

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit war es bei mir etwas sehr still geworden. Es gab keine neuen Beiträge bei den sozialen Medien, wo ihr mich findet. Der Grund dafür war, dass ich einen starken Nervenzusammenbruch hatte und einfach mal Zeit für mich brauchte. Doch nun hab ich neue Energie getankt und möchte wieder meinen Spaß am Leben haben. Und dafür ist auch der heutige Beitrag gedacht.

Ich hab mir nämlich überlegt, einfach mal mein Leben „schriftlich“ festzuhalten. Bei vielen Bloggern und YouTubern hab ich gesehen, dass sie in der Art einen Terminplaner führen und diesen auch so toll dekorieren. Sei es mit Stickern, Stempeln, Post-Its und Washi-Taps. Und genau diese Idee hab ich nun auch für mich entdeckt. Aber nicht mit einem Terminplaner, sondern mit einem einfachen Notizbuch, den ich so gestalten kann, wie ich möchte.

Sonntag, 17. Juli 2016

.:Rezension:. "Hardwired - Verführt" von Meredith Wild (Band 1)



Titel: Hardwired - Verführt
Autor: Meredith Wild
Verlag: LYX

Taschenbuch mit 352 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Mai 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe
Teil einer Serie: Ja - 1. Band

ISBN-Nr.: 978-3736301245
Preis Taschenbuch (12,99€)
Preis E-Book (9,99€)




Klapptext:
Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin...

Sonntag, 3. Juli 2016

.:Rezension:. "Die Bücherfreundinnen" von Jo Platt


Titel: Die Bücherfreundinnen
Autor: Jo Platt
Verlag: rororo

Taschenbuch mit 384 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Mai 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe
Teil einer Serie: nein

ISBN-Nr.: 978-3499268861
Preis Taschenbuch (9,99€)
Preis E-Book (9,99€)



Klapptext:
Alice, Miriam, Sophie und Abigal sin die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen, und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem schweren Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will.

Sonntag, 26. Juni 2016

Neu im Regal #3 - The Walking Dead

Hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich euch einen ganz besonderen Neuzugang. Denn vor ein paar Monaten bin ich ein großer Fan von der Serie „The Walking Dead“ geworden. Mein Freund und ich haben wirklich im Schnelltempo die Staffeln 1-6 angeschaut und fiebern schon eifrig darauf hin, dass die 7. Staffel endlich raus kommt. Und wir sind so typisch Fans: Wir müssen auch alles von der Serie besitzen. Naja, fast alles. Zumindest haben wir uns schon einiges bei Amazon angeschaut, was wir gerne mal haben möchten. Wie z.B. ein großes Bild von „The Walking Dead“, was dann über dem Bett hängen soll, oder auch nur die geniale Bettwäsche von der Serie, damit ich mit Zombies schlafen kann. Aber bisher sind es nur unsere Träume, die wir uns nach und nach erfüllen wollen. Und somit haben bisher die ersten Funko Pops von den Charakteren Rick, Glenn und Michonne zu uns gefunden. Wobei ich auch gerne noch die Carol haben möchte, da sie mir von den weiblichen Charakteren am meisten gefällt. Aber mein absulotuer Liebling ist und bleibt Daryl. Denn was ich besonders toll an ihm finde ist nicht nur seine Kunst mit der Armbrust umzugehen, seinen trockenen Humor, sondern auch seine länger werdenen Haare (ja, ich stehe auf Männer mit längeren Haaren) und vorallem, dass er Motorrad fährt. Für mich stellt dieser Charakter wirklich ein Traum von Mann da. Aber genug geschwärmt... Denn mein Freund hat mir den Traum von einem Mann als Funko Pop noch vor dem Urlaub geschenkt und mir somit eine große Freude gemacht. Es gibt noch 2 weitere Figuren von Daryl, aber diese gefallen mir leider nicht so sehr. Ich finde, sie sehen nicht wirklich nach ihm aus. Das „gewisse etwas“ fehlt, was eben mit diesem Funko Pop, wo er auf seinem Motorrad sitzt, besonders seinem Charakter unterstreicht.

Samstag, 25. Juni 2016

**Wieder zurück aus dem Urlaub**

Hallo ihr Lieben!

Ich bin wieder da und somit zurück aus meinem Urlaub. Ich war 1 ½ Wochen in der schönen Pfalz. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, habe ich doch wunderschöne Tage dort erlebt. In der Zwischenzeit hab ich mich an das Buch „Lady Midnight – Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare ran getraut und es auch fast zu Ende gelesen. Jedoch blieb doch ein wenig das Bloggen im Hintergrund, obwohl ich dafür extra meinen Laptop mitgenommen habe. Aber wie sagt man so schön: Man soll sich im Urlaub entspannen und nicht an „Arbeit“ denken. Und somit meinten mein Freund und ich, dass ich am Samstag (also heute) nun wieder richtig anfange: Zu Bloggen, zu Lesen und allg. Spaß am Leben zu haben.

„Gesagt – Getan“

Sonntag, 5. Juni 2016

.:Monatsrückblick:. Mai 2016

Hallo ihr Lieben!

Etwas verspätet kommt nun auch mein Monatsrückblick Mai. Auch wenn ich nicht recht viel zum Lesen gekommen bin. Denn wie ihr bereits mitbekommen habt, arbeite ich nun in einer neuen Abteilung, wo es Schichtarbeit gibt. Und mein Körper macht da nicht wirklich mit. Wenn ich Frühdienst habe, stehe ich schon kurz vor 5 Uhr auf und muss wegen Personalmangel manchmal bis 17/18 Uhr arbeiten. Danach dann noch einkaufen und kochen, somit falle ich abends immer recht früh und müde ins Bett. Beim Spätdienst ist es dann so, dass ich zwar morgens etwas Zeit habe zum Lesen, aber in letzter Zeit immer in meiner eigenen Wohnung war, oder andere Termine noch hatte. Deswegen genoss ich immer das Wochenende, wo ich mich aufs Sofa gekuschelt und gelesen habe. Nur leider hab ich so ein wenig meinen Blog vernachlässigt. Aber seid mir bitte nicht böse, ich hoffe, dass es sich noch einspielt und ich bald die Freude am Lesen und Bloggen auch in der Woche wiederfinde.

Sonntag, 29. Mai 2016

.:Bericht:. Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart

Hallo ihr Lieben!

Gestern war ich wieder in Stuttgart unterwegs. Zusammen mit ein paar anderen Bloggern trafen wir uns zum Bücher- und Blubberstammtisch. Doch dieses Mal war unsere Gruppe etwas größer, da wir noch Zuwachs von den Booktubertreffen hatten. Und von diesem Tag, wie ich ihn erlebt habe, möchte ich nun berichten:

Donnerstag, 26. Mai 2016

Neu im Regal #2 (Überraschungspost)

Hallo ihr Lieben!

Erstmal wünsche ich euch allen einen schönen Feiertag. Auch wenn dieser nun mal nicht in ganz Deutschland vertreten ist, so wie im hohen Norden, wo auch meine Heimat ist. Aber sieht es nicht so eng, ihr habt bald die Hälfte geschafft und der Feierabend ruft schon laut.

Bei mir geht es momentan wirklich drunter und drüber. Der Stress auf der Arbeit lässt zwar momentan durch die Ferienzeit etwas nach, aber trotzdem komme ich richtig müde zu Hause an. Aus diesem Grund schaffe ich es nur noch am Wochenende mir die Zeit und die Ruhe zum Lesen zu nehmen. Jedoch hoffe ich, dass es sich trotzdem bald positiv ändern wird und ich in mein „altes“ Leben wieder zurück finde. Nur leider fehlt mir auch der Elan zum Bloggen. Aus diesem Grund stehen immer noch 3 Rezensionen aus und leider hab ich auch die letzte „Montagsfrage“ verpasst. Aber was soll man tun? Zwingen möchte ich mich ungern, denn schließlich ist es mein Hobby und ich möchte dadurch nicht meine große Leidenschaft verlieren. Somit gibt es eben etwas weniger von mir.

Montag, 16. Mai 2016

Montagsfrage #1

Hallo ihr Lieben!

Erstmal wünsche ich euch hier auch nochmal schöne Pfingsten, auch wenn diese nun bald vorbei sind. Ich hoffe, ihr hattet schöne Tage gehabt. Ich selbst hab mich ein wenig entspannt, da es momentan sehr stressig bei mir auf der Arbeit ist.

Da ja heute Montag ist und ich eigentlich diese Aktion schon länger auf dem meinem Blog mitmachen wollte, dachte ich mir, wäre heute doch ein guter Start dafür.  Es geht dabei um die:

(Bildquelle sich hier)

Unverhofft reich - Welches Buch ist euch nur durch Zufall in die Hand gefallen und entpuppte sich als großartig? 

(Übrigens hat sich diese Frage die Andrea von "lohnt das lesen" ausgedacht.)

Sonntag, 1. Mai 2016

Buch-Neuerscheinungen im Mai 2016

Hallo ihr Lieben und Willkommen im Mai!

"Alles Neu im Mai“ ist mein aktuelles Thema. Denn bei mir hat sich auch beruflich einiges geändert. Zum Vor- oder Nachteil, kann ich nun noch nicht sagen. Denn seit letzter Woche hab ich meine Abteilung gewechselt und arbeite somit nun im Schichtdienst. Das heißt nun früh auf stehen und abends rechtzeitig ins Bett gehen, wenn die Schicht um 7 Uhr anfängt. Oder eben morgens noch Haushalt machen und Kochen, wenn meine Spätschicht bis 20 Uhr geht. Nun denkt ihr, so schlimm ist das doch nicht. Jedoch muss ich dazu sagen, dass ich noch eine 40km Autofahrt habe, um jeweils zur Arbeit hin und wieder zurück zufahren. Und das „Schlimme“ dabei ist, ich wohne im Bundesland Bayern, wo eben die Geschäfte schon um 20 Uhr schließen! Den Alltag dort zu finden, wird am Anfang wohl etwas schwer, aber nicht unmöglich.

Sonntag, 10. April 2016

Wochenrückblick #1 - Neuzugang #2

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute ist schon wieder Sonntag und somit ist eine weitere Woche vergangen. Eine Woche, die sehr an meine Nerven gezehrt hat. Denn wer mich bei Facebook kennt, weiß ganz genau, dass mein Auge nicht besonders gut nach der OP verheilt. Obwohl ich gestehen muss, dass ich selber daran Schuld bin. Durch ein kleines Missgeschick am Donnerstag hat sich meine Lage etwas leicht verschlechtert. Aber ich gebe natürlich mein Bestes, um bald wieder die alte Shelly zu sein. Somit war ich die ganze Woche lang krank geschrieben, damit ich mich erholen und schonen kann. Aus diesem Grund hab ich nicht all so viel gelesen. Denn leider geht für mich Morgen wieder der Alltag los, mit Autofahren, Arbeit und sonstigen Stress, was sehr belastend für mein Auge ist.

Freitag, 8. April 2016

.:Rezension:. "Die Verratenen" von Ursula Poznanski


Titel: Die Verratenen
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe
 
Hardcover & Taschenbuch mit 464 Seiten
Deutsche Erstausgabe: März 2014
Empfohlenes Lesealter: 14-17 Jahre
Teil einer Serie: Ja - Band 1
 
ISBN-Nr.: 978-3785575468
Preis Hardcover (18,95€)
Preis Taschenbuch (9,95€)
Preis E-Book (9,99€)

 
 

Inhalt:

Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.
(Quelle: Amazon)
  

Donnerstag, 17. März 2016

Mein kleines Chaos vor der LBM 2016

Hallo ihr Lieben!

Heute ist der letzte Tag, bevor es morgen ab nach Leipzig geht. Der Koffer ist fertig gepackt und die Vorfreude steigt von Sekunde zu Sekunde. Dabei verlief meine letzte Woche so gar nicht gut, und ich fragte mich da wirklich: „Wo bist du, mein Glück? Hast du mich verlassen?“

Alles fing vor einer Woche am Mittwoch an, wo unerwartet mein Auto kaputt ging. Eigentlich kann man da schon von Glück reden, dass mir dieses so früh aufgefallen ist. Schlimmer wäre es gewesen, wenn ich es erst heute gemerkt hätte und total in Stress und Panik geraten wäre (was ich leider auch so bin, und ich glaube, die Nerven von meinem lieben Freund doch sehr stark beansprucht zu haben). Ich fuhr an diesem Mittwoch in der Mittagspause zu mir nach Hause, um noch ein Sachen zu erledigen. Bisher verlief der Tag eigentlich richtig schön und ich dachte, nichts kann diesen Moment kaputt machen.

Sonntag, 13. März 2016

Messevorbereitung: Leipziger Buchmesse (LBM) 2016

Hallo ihr Lieben!

In nicht mehr genau einer Woche geht es für mich das erste Mal auf die Leipziger Buchmesse und ich bin schon richtig aufgeregt, was mich dort alles erwartet. Denn in den letzten Jahren war ich bisher immer nur auf der Frankfurter Buchmesse gewesen, was mir selbst viel Spaß und Freude gemacht hat. Aber durch meine Freunde und anderen Bloggern darf ich jedes Jahr im März (per Facebook und Instagram) miterleben, wie die Atmosphäre und das Feeling dort auf der LBM ist. Nur leider passte es zeitlich nie bei mir, dass ich es selbst miterleben könnte. Bis nun auf das Jahr 2016! Seit über einem halben Jahr plane ich meinen kleinen Urlaub in Leipzig: Sei es das Hotel, die Busfahrkarten, oder allg. die Füllung meiner kleinen Spardose, die für die Eintrittskarte und Bücher gedacht ist. Und genau das hat nun alles gepasst, wenn auch mit Anfangs kleinen Schwierigkeiten.

Montag, 22. Februar 2016

Neuzugang #1

Hallo ihr Lieben!

Dieses ist mein erster Post von meinen neuen Blog. Und ich darf euch gleich einen liebevollen Neuzugang, mit einer persönlichen Geschichte vorstellen.

Aber nun kommen bestimmt wieder Fragen auf, warum ich mir wieder einen neues Blog erstellt habe. Oder manche Leser verdrehen sogar ihre Augen, und denken sich: nicht schon wieder! Jedoch möchte ich euch dazu folgendes erklären:
Das Lesen, sowie auch das Bloggen ist nicht nur ein Hobby von mir, sondern eine große Leidenschaft. Wer mit mir auf Facebook befreundet ist, der weiß, dass ich seit gut über 2 Jahren nach den „perfekten“ Blognamen suche. Aber bisher hatte ich nie eine passende Idee gehabt. Auch der letzte Blog war nur notgedrungen gewesen, damit ich euch wenigsten etwas erzählen kann. Doch an sich kam die Idee mit dem Namen von einer anderen Person, und ich hab mich damit auch nicht wirklich so wohl gefühlt. Doch heute Abend, während ich den Haushalt gemacht habe, blickte ich kurz auf aus dem Fenster. Bzw. mein Blick ging gar nicht erst so weit in die Ferne, sondern blieb an meinem Fensterbrett hängen. Dort hab ich nämliche eine Ballerinafigur stehen. Diese hab ich mir früher mal gekauft, wo das Tanzen noch meine einzige, wahre Leidenschaft war. Nur leider musste ich meine Träume als Tänzerin, sowie später mit einem eigenen Tanzstudio an den Nagel hängen. Grund dafür war mein Bandscheibenvorfall gewesen. Ich tanze zwar noch gerne, und dann auch mit aller Liebe, aber mit Meisterschaften und den großen Träumen ist es nun leider vorbei. Doch dadurch hab ich andere Dinge in meinem Leben zu schätzen und lieben gelernt. Wie eben das Lesen und auch den Austauschen mit euch. In kurzer Zeit war ich in so vielen Facebookgruppen drin, die alles nur mit Büchern zu tun haben. Und dieses neue Feuer der Leidenschaft, das brennt immer noch sehr stark, dass ich mir dachte, warum kombiniere ich nicht einfach meine alte mit meiner neuen Leidenschaft?! Und schwups kam der Blogname einfach so in meine Gedanken: Büchertänzerin. Und mit diesem Namen fühle ich mich so froh und erleichtert. So als ob er mir sagen würde: Ja, nun passt alles! Ich hoffe, ihr könnt mich da ein wenig verstehen. Ich weiß nur eins, nun fängt der ganze richtige Spaß mit dem Thema Bücher erst so richtig an, und niemand kann mir dieses Spaß mehr kaputt machen!


Doch nun kommen wir zu meinen Neuzugang:
Es handelt sich dabei um das Buch „Es muss wohl an dir liegen“ von Mhairi McFarlane. Und genau dieses Buch hat für mich persönlich eine ganz bestimmte Geschichte, und somit kam es auch von einer ganz besonderen und lieben Person. Denn vor ein paar Wochen hab ich meinen neuen Freund kennen gelernt. Erst per Facebook, wo wir Stunden, bzw. tagelang gechattet haben. Später haben wir regelmäßig mehrere Stunden telefoniert. Dabei ist uns nie bewusst geworden, wie lang wir schon telefonierten, denn es tat einfach nur gut, die andere Stimme zu hören. Beim Chatten, sowie auch beim Telefonieren, schlug mein Herz immer heftiger und es hat auch immer stärker im Bauch gekribbelt. So stark, dass ich es fast nicht mehr ausgehalten habe. Dieses Gefühl war so intensiv, welches ich schon lange nicht mehr kannte. Nach 2 Wochen war es dann soweit, wir haben uns dann getroffen. Ich war so nervös gewesen, und das Kribbeln im Bauch wurde immer intensiver. (Dabei muss ich gestehen, genau dieses Gefühl hab ich immer noch, sobald wir uns wiedersehen.) Aber was hat das nun mit diesem Buch zu tun? Seit unserem ersten Tag, wo wir miteinander gechattet haben, hab ich immer im Fernsehen den Buchtrailer gesehen. 2 Wochen lang, und sogar an diesem Wochenende, wo wir uns das erste Mal gesehen haben. Und der erste Satz in diesem Trailer, der natürlich auch auf dem Buch steht, hat so auf meine Situation gepasst, dass es für mich für ein Zeichen vorkam. Denn es heißt: „Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?“ Und genau das hab ich mich die ganze Zeit immer gefragt. Denn von Sekunde zu Sekunde wurden es immer mehr in mir. Ich dachte schon, ich würde irgendwann explodieren und die ganzen Schmetterlinge fliegen davon! Irgendwann hab ich genau dieses meinen Freund erzählt, dass ich seit unseren ersten Schreiben dieses Trailer intensiv wahr genommen habe, und es mich sogar auf Facebook verfolgt. Mit Werbeanzeigen für dieses Buch, obwohl ich es vorher nie bei Amazon gegoogelt habe. Und letzten Samstag hab ich dann eine richtige Überraschung von ihm bekommen. Ich sollte mich umdrehen, meine Augen verschließen und meine Hände noch oben hin offen halten. Als er mir meine kleine Überraschung in meine Hände tat, wusste ich gleich, was es war. Ich war super glücklich, bzw. bin es immer noch. Dieses Buch, was mir innerlich irgendwie geholfen hat, ihn besser kennen und lieben zu lernen... Genau dieses Buch nun in meinen Händen zu halten... Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, es ist einfach unfassbar. Und ich werde es immer in Ehre halten. Denn so ein tolles Geschenk hat mir sonst noch keiner gemacht. Eine Erinnerung an eine wunderschöne, verliebte Zeit, wo mein Bauch fasst explodiert vor lauter Schmetterlinge.



Aber kommen wir nun mal auf das Sachliche zurück:
„Es muss wohl an dir liegen“ von Mhairi McFarlane ist eine Klappbroschur mit 512 Seiten aus dem Knaur-Verlag. Allgemein ist es der 3. Roman von der Autorin, denn bereits sind erschienen „Wir in 3 Worten“ und „Vielleicht mag ich dich morgen“. Leider kenne ich beide Bücher noch nicht, wandern aber sofort auf meiner Wunschliste. Kennt ihr vielleicht schon ein Buch von dieser Autorin? Und falls ja, wie habt ihr es gefunden?

Was mir als erstes Auffiel sind die beiden Comiczeichnungen am Anfang, sowie auch am Ende des Buches. Und somit hat dieses Buch gleich einen weiteren Pluspunkt in meinen Herzen gewonnen. Ich weiß zwar nicht genau, wer diese Personen sind, und auch so kann man nichts über dieses Buch darüber erfahren. Aber der Blick auf diese Bilder haben für mich doch etwas berührendes und persönliches. Und sobald man die Klappbroschur aufklappt, sieht man gleich ein paar Cocktailrezepte zum Selbermachen. Und ich sage euch eins, wenn ich dieses Buch lese, werde ich einige ausprobieren und euch auch darüber berichten, wie sie so schmecken.

Und nun für alle, die dieses Buch noch nirgendwo gesehen haben, oder überhaupt nicht wissen, worum es geht, kommt hier mal die kleine Kurzbeschreibung:

Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?
Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.
[Quelle: Amazon]


Ich weiß ganz genau, es wird nicht all so lange auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) liegen. Momentan lese ich gerade im Rahmen einer Wanderbuchaktion einen anderen Liebesroman. Danach geht es wieder etwas in die Jugendbuchszene, aber ich denke, genau danach wird es dann gelesen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, und hoffe, dass meine Erwartungen nicht zu hoch an diesem Buch sind. Obwohl, das können sie nie sein, denn wie ich schon bereits erzählt habe, hat es eine persönliche Geschichte für mich und wird jetzt schon immer in meinem Herzen bleiben.
Eure Shelly