Mittwoch, 31. August 2016

Neu im Regal #5

Hallo ihr Lieben!

Momentan lese ich ja gerne Jugendromane. Es gab damals schon mal eine Zeit, wo ich dieses Genre gelesen habe, doch dann hat sich mein Geschmack wieder geändert. Jedoch seit ich die Trilogie „Die Verratenen“ von Ursula Poznanski gelesen habe, hab ich wieder richtig gefallen daran gefunden. Und für zwischen durch, zwischen Krimi, Thriller und Liebesromane, kommt mir ein Jugendroman auch sehr recht.

Somit hab ich die letzten Tage ein wenig bei Amazon und Tauschticket herumgestöbert, was dort so angeboten wird. Und dabei bin ich auf das Buch „Light & Darkness“ von Laura Kneidel aus dem Carlsen-Verlag aufmerksam geworden. Allein das schöne blaue Cover finde ich sehr ansprechend. Für mich spiegelt es etwas mythisches und romantisches aus. Auch der Inhalt klingt nicht gerade schlecht und bin ich sehr gespannt, wohin mich diese Geschichte führt.

Sonntag, 28. August 2016

.:Rezension:. "Die Vermissten" von Caroline Eriksson

Die Vermissten

von Caroline Eriksson

aus dem Penguin-Verlag


Broschierte Ausgabe mit 271 Seiten
Deutsche Erstausgabe: August 2016
Empfohlenes Lesealter: keine Angabe
Teil einer Serie: nein

ISBN-Nr.: 978-3328100386
Preis Buch (13,00€)
Preis E-Book (9,99€)

Inhalt:
Und plötzlich kannst du dir selbst nicht mehr trauen...“
Ein Bootsausflug an einem Sommerabend, das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sonne. Doch da verschwinden Alex und seine Tochter Smilla auf einer Insel – spurlos. In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sich Greta an die Polizei. Schnell wird klar, dass ihr Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben – und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?

Sonntag, 21. August 2016

Neu im Regal #4 - Lissabon-Krimi

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal einen ganz besonderen Neuzugang von mir. Denn vor ein paar Wochen hab ich mich beim Bloggerportal angemeldet. Ich hab von einigen anderen Bloggern gesehen, dass sie dort eine recht gute Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe „Random House“ haben. Auf gut Glück hab ich mir auch gleich ein Buch ausgesucht und eine Anfrage nach einem Rezensionsexemplar gestellt. Nur leider kam dann auch gleich die erste Absage. Ich wusste nicht, ob es vielleicht an mir liegt, die ja noch mit diesem Blog etwas frisch auf dem Markt ist, oder daran, dass ich eben nicht so viel Zeit zum Lesen und Bloggen habe und somit nicht so viele Rezensionen vorweisen kann. Aber trotzdem hab ich meinen Mut zusammen genommen und gleich weiter gestöbert. Denn wer weiß, vielleicht habe ich ja doch bei einem Buchtitel das Glück auf meiner Seite. Und so war es dann auch.

Samstag, 13. August 2016

.:Rezension:. "The Walking Dead - Gute alte Zeit" von Robert Kirkman & Tony Moore


Titel: The Walking Dead – Gute alte Zeit
Autor: Robert Kirkman & Tony Moore
Verlag: Cross-Cult

Gebundene Ausgabe mit 160 Seiten
Deutsche Erstausgabe: Januar 2006
Empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Teil einer Serie: 1. Band

ISBN-Nr.: 978-3936480313
Preis Buch (16,00€)
Preis E-Book (3,99€)





Klapptext:
Als der Cop Rick Grimes aus dem Koma erwacht, ist nicht mehr wie es war. Zombies bevölkern Nordamerika, vielleicht sogar die ganze Welt. Ursache: unbekannt. Das komplette wirtschaftliche und soziale Netz ist zusammengebrochen. Wer nicht zum lebenden Toten mutiert ist, befindet sich auf der Flucht. Die Großstädte sind völlig in der Hand der schleichenden, hungrigen Untoten. Nur auf dem Land ist es noch einigermaßen sicher. The Walking Dead schildert die Odyssee Grimes durch ein völlig verändertes Amerika. Im ersten Band macht er sich auf die Suche nach Überlebenden – und findet etwas, das er nicht zu hoffen wagte.

Montag, 8. August 2016

Montagsfrage #2

Hallo ihr Lieben!

Heute ist ja wieder Montag und ich dachte mir, ich nehme mal wieder an der „Montagsfrage“ von Buchfresserchen dran teil. (Falls ihr möchtet, könnt ihr mir auch eure Antworten unten als Kommentar schreiben.)


Ein Blick zurück: Wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Samstag, 6. August 2016

.:OT:. Notizbuch, Sticker und Washi-Taps

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit war es bei mir etwas sehr still geworden. Es gab keine neuen Beiträge bei den sozialen Medien, wo ihr mich findet. Der Grund dafür war, dass ich einen starken Nervenzusammenbruch hatte und einfach mal Zeit für mich brauchte. Doch nun hab ich neue Energie getankt und möchte wieder meinen Spaß am Leben haben. Und dafür ist auch der heutige Beitrag gedacht.

Ich hab mir nämlich überlegt, einfach mal mein Leben „schriftlich“ festzuhalten. Bei vielen Bloggern und YouTubern hab ich gesehen, dass sie in der Art einen Terminplaner führen und diesen auch so toll dekorieren. Sei es mit Stickern, Stempeln, Post-Its und Washi-Taps. Und genau diese Idee hab ich nun auch für mich entdeckt. Aber nicht mit einem Terminplaner, sondern mit einem einfachen Notizbuch, den ich so gestalten kann, wie ich möchte.