Sonntag, 19. November 2017

[Montagsfrage 11/2017] Sammelsucht?

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder Montag, eine neue Woche hat angefangen. Ich hoffe, ihr hattet einen guten Wochenanfang. Bei mir ging es eher schleppend voran. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das Wochenende immer kürzer wird. Ich bin immer noch sehr übermüdet und freue mich, wenn ich mich später ins neue Bett kuscheln kann.

Aber kommen wir zur Montagsfrage von der Bloggerin „Buchfresserechen“:

Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z.B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?


Für einen richtigen Fan, egal ob es einer Buchreihe, TV-Serie oder Filme sind, gehört es sich, auch andere Sachen in diesem Bereich zu besitzen. Ich kenne niemanden, der von etwas Fan ist, aber nur diese eine Sache hat. Damals mit 21 Jahren bin ich bei „Twilight“ total ausgeflippt und hatte alles, was mit dem „Team Jacob“ zu tun hatte. Aber zum Glück ist dieser Wahn nun etwas zurück gegangen, aber... Ich besitze (und liebe sie auch über alles) Funko Pops. Diese hab ich von „The Walking Dead“ und „Doctor Who“. Es sollen noch welche von Sherlock folgen. Diese stehen natürlich bei den entsprechenden Büchern/Comics und verschönern somit mein mein kleines Bücherregal.

Wie sieht es denn bei euch aus? Besitzt ihr auch solche Sachen und seid vielleicht Sammelsüchtig?
Falls ja, so schreibt mir eure Antwort in den Kommentaren.

Habt noch eine schöne Woche,
eure Shelly

Dienstag, 7. November 2017

"Montagsfrage" & "Gemeinsam Lesen"

Hallo ihr Lieben!

Gestern wollte ich noch die Antwort für die Montagsfrage für euch fertig machen. Jedoch hatte ich so einen starken Kopfschmerzanfall bekommen, dass ich mich gleich nach der Arbeit ins Bett gelegt habe. Heute sind die Schmerzen zum Glück nicht mehr vorhanden, jedoch spüre ich eine kräftige Verspannung im Nackenbereich. Ich hoffe, diese gehe bald auch wieder weg und verwandeln sich nicht wieder in starke Kopfschmerzen. Ich konnte mich nämlich nicht einmal auf mein aktuelles Hörbuch mich konzentrieren.

Aus diesen Grund dachte ich mir, fasse ich mal die „Montagsfrage“ von Buchfresserchen und die Aktion „GemeinsamLesen“ von Schlunzen-Bücher zusammen. Wie immer könnt ihr auch diese Fragen in den Kommentaren beantworten, da ich selbst sehr gespannt bin, wie es meinen Lesern so ergeht. Und falls mögt und es noch nicht getan habt, so könnt ihr meinen Blog auch gern als Follower folgen. Dieses kostet nichts und ihr seid immer auf den „neusten Stand“.



Montagsfrage“ von Buchfresserchen


Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimme?
Ich hab mir vorgenommen, alle Bücher zu rezensieren, die ich lese. Nur leider hab ich schnell gemerkt, dass die Zeit zum Lesen mehr vorhanden ist (da ich meistens in der Mittagspause oder abends im Bett lese), als die Zeit für Rezensionen zu schreiben (diese hab ich meistens nur am Sonntag). Somit hänge ich leicht hinter her, was die Rezensionen von meinen gelesenen Bücher angeht. Aber trotzdem widme ich nochmal jedem Buch seine Aufmerksamkeit. Ich schreibe mir zwar kleine Stichpunkte beim Lesen auf, doch nach etwas längere Zeit sich nochmal an einem bestimmten Roman sich zu erinnern, finde ich auch sehr spannend. Wieviel ist wirklich von der Geschichte hängen geblieben? Hat mich das Buch so stark überzeugt, dass ich nach ca. 1 Monat immer noch weiß, worum es ging? Aus diesem Grund schreibe ich auch ungern gleich im Anschluss von einem gelesen Buch eine Rezension. Da ich diese Zeit brauche, um mir nochmal genauere Gedanken zu machen.



Gemeinsam Lesen“ von Schlunzen-Bücher


1. Frage: Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Mein aktueller Roman, der mich in meinem Alltag begleitet, ist „Das Glück an Regentagen“ von Marissa Stapley aus dem Rowohlt-Polaris Verlag. Und aktuell befinde ich mich auf Seite 109, von insgesamt 301 Seiten.

2. Frage: Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
In der Einganghalle gibt es Plattenspieler, daneben steht ein Kasten mit Schallplatten.

3. Frage: Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Allein das Cover haut mich jedes mal um, wenn ich diesen Roman in die Hände nehme. So ein schön gestaltetes Cover hab ich wohl noch nie gesehen. Und diese Meinung teilt sogar mein Freund, der kein Interesse an Bücher und Lesen hat. Aber auch die Story im Buch ist sehr interessant und zum Teil spannend. Es wird aus verschiedenen Ansichten und deren Problemen geschrieben. Ich glaube, am Ende treffen sich alle Charaktere zusammen und es gibt allg. eine große Aufklärung der Geheimnisse. Aber ich lass mich da mal weiterhin überraschen.

Klappentext:
Wenn Geheimnisse eine Liebe zerstören, kann die Wahrheit sie wieder heilen?
Tausend Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St.-Lorenz-Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen.
Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, in das Inn ihrer Großeltern, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues 
Licht auf Gabes Verschwinden werfen. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern 
und damit die Chance auf das Glück?

4. Frage: Gibt es eine übergeordnete Thematik (Geschichte, Magie, Diebe, Bücher, …), die du in Büchern besonders magst und bevorzugst liest?
Eine bestimmte Thematik hab ich nicht, da bin ich frei offen, was mich in der Story so erwartet. Jedoch liebe ich Bücher, die in der Gegend spielen, wo ich wohne oder wohnte (man denkt dran, ich wohne nun in Bayern, jedoch bin ich an der Ostsee groß geworden), oder von Orten, wo man selbst mal war, wie z.B. im Urlaub. Diese Romane lese ich dann auch gerne als erstes. Obwohl sich gerade aktuell alles mehr oder weniger um London sich dreht, da ich meinen Wunsch, dort mal Urlaub zu machen, immer noch hinterher jage.


Samstag, 4. November 2017

[Neuerscheinungen] Taschenbücher & Hardcover im November - Teil 3

Hallo ihr Lieben!

Endlich Wochenende! Obwohl ich mich mit einer 2-Tage-Woche nicht beklagen kann. Doch es ist immer schön, wenn man Zeit für sich hat. Einfach entspannen und die Ruhe genießen. Zumindest ergeht es mir so, da wir im Labor sehr laute Geräte haben. So freue ich mich auf die „Stille“ am Wochenende immer sehr. Dann setze ich mich gemütlich aufs Sofa und lese ein paar Runden in meiner aktuellen Lektüre. Und falls mir dann doch mal der Lesestoff ausgeht, gibt es ja immer noch die Neuerscheinungen des aktuellen Monats. Und diese möchte ich euch heute im 3. Teilen vorstellen. (Falls ihr den 1. Teil, sowie den 2. Teil verpasst habt, so schaut doch einfach *hier* - 1. Teil und *hier* - 2. Teil vorbei.) Und wie immer könnt ihr in den Kommentaren schreiben, ob euch auch ein Buch interessiert und wir vielleicht zusammen diesen Roman lesen könnten.

Im Übrigen: Heute bekommt ihr 3 Taschenbücher, sowie 2 Hardcover vorgestellt. Und es ist auch der letzte Teil der Neuerscheinungen im November. Denn ganz ehrlich, das waren nun 15 Bücher in einem Monat und so viel Zeit, sie alle zu lesen, besitze ich leider auch nicht. Jedoch hoffe ich sehr, dass trotzdem das eine oder andere Buch auch etwas für euch wäre.


Neu in November: Taschenbücher



(Bildquelle siehe *hier*)
Titel: Unsere Tage am Ende des Sees
Autor: Linda Winterberg
Verlag: atb
Taschenbuch mit 432 Seiten
Erscheint am: 06.11.2017

Inhalt:
Das Glück, das wir suchten
Nach fünfundzwanzig Jahren der Trennung steht Hanna plötzlich zum ersten Mal wieder ihrer Mutter gegenüber. Damals sah Hanna keinen anderen Ausweg, als von ihrem Zuhause fortzugehen – und ließ damit auch Alexander zurück, ihre erste große Liebe. Einen Sommer lang trafen sie sich Tag für Tag auf dem Steg am Ende des Sees. Ihre Flucht ermöglichte Hanna ein neues Leben, doch Alex hat sie nie vergessen. Und nun findet sie heraus, dass auch er nicht aufgehört hat, an sie zu denken...





----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


(Bildquelle siehe *hier*)
Titel: Untiefen
Autor: Sheena Kamal
Verlag: Ullstein
Taschenbuch mit 400 Seiten
Erscheint am: 17.11.2017

Inhalt:
Nora Watts ist die perfekte Jägerin – als ehemaliges Mitglied der Canadian Forces hat sie ein untrügliches Gespür für Lügen. Sie ist die beste Privatdetektivin Kanadas. Doch ihr Leben ist hart, immer wieder verfällt sie dem Alkohol. Sie vertraut niemandem, lebt heimlich im Keller unter dem Detektivbüro in Vancouver und spricht nur mit ihrer Hündin Whisper. Bis ein Paar sie um ihre Hilfe bittet. Ihre Tochter Bonnie ist verschwunden. Nore stellt entsetzt fest, dass es sich um ihre eigene, vor fünfzehn Jahren zur Adoption freigegebene Tochter handelt. Nur wenn sie sich jetzt zum ersten Mal wieder den Menschen öffnet, kann sie sie retten. Aber Bonnies Entführer sind auch hinter ihr her, und bald wird die Jägerin zur Gejagten...




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


(Bildquelle siehe *hier*)

Titel: Das Gesetz des Bösen
Autor: David Wilson
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuch mit 352 Seiten
Erscheint am: 24.11.2017

Inhalt:
Greenbank ist eine einzigartige Strafanstalt, zugleich Gefängnis und Therapiezentrum für die schlimmsten Serienmörder des Landes. Als sich ein Häftling auf schreckliche Weise selbst tötet und kurz darauf ein zweiter bestialisch ermordet wird, kann es der neue Gefängnisdirektor Munro nicht mehr leugnen: Jemand hat es auf sie alle abgesehen. Gemeinsam mit der Psychologin Kate und dem Polizisten Knight begibt Munro sich auf Spurensuche. Doch die Zeit rennt ihnen davon. Denn der Mörder treibt immer noch sein Unwesen, innerhalb wie außerhalb der Gefängnismauern. Und sein blutiges Werk ist noch lange nicht beendet...





Neu in November: Hardcover



(Bildquelle siehe *hier*)

Titel: Der Himmel in deinen Worten
Autor: Brigid Kemmerer
Verlag: HarperCollins
Taschenbuch mit 352 Seiten
Erscheint am: 13.11.2017

Inhalt:
Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort: von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


(Bildquelle siehe *hier*)

Titel: Constellation – Gegen alle Sterne
Autor: Claudia Gray
Verlag: cbj
Taschenbuch mit 512 Seiten
Erscheint am: 20.11.2017

Inhalt:
Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht...
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch auf Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?