Dienstag, 19. September 2017

[Gemeinsam Lesen 09/2017] Lieblingsgenre

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt alle die ersten beiden Tagen in der neuen Woche gut überstanden. Meine waren da doch eher chaotisch gewesen, aber irgendwie ist das schon normal in meinem Leben. Trotzdem hab ich mich an meine persönlichen Regeln gehalten, dass ich in der Mittagspause in meinem aktuellen Buch lese und außerdem noch vor/nach der Arbeit die Zeit zum Bloggen finde. Nun hoffe ich, dass diese Motivation auch anhält. Ansonsten dürft ihr mir gerne mal in den Hintern treten.

Aber kommen wir zur heutigen Aktion Gemeinsam Lesen von den Bloggerduo Schlunzenbücher. Dort stelle ich euch ein wenig mein aktuellen Buch vor, welches ich gerade lese, und außerdem erfährt ihr in der 4. Frage wieder etwas über mich. (Falls du auch gerne an der Aktion dran teilnehmen willst, egal ob Blogger oder Leser, kannst du es gerne tun. Schau einfach auf den Blog vonSchlunzenbücher vorbei.)

Kommen wir nun zu den heutigen 4 Fragen:
(Bildquelle siehe *hier*)

1. Frage: Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Momentan lese ich „Blutsalm“ von Meredith Winter aus dem SommerBurg-Verlag, und bin auf Seite 124 von 208.

2. Frage: Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Ich denke, du solltest dir psychologische Hilfe suchen“, erwiderte er in merklich frostigem Tonfall und warf Marlene einen verzweifelten Blick zu, die ihn mindestens genauso ungnädig ansah wie er zuvor Kathrin.

3. Frage: Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Aufmerksam auf die beiden Bücher von der Autorin Meredith Winter („Blutsalm“ und „Blutroter Frost“) wurde ich durch den Verlag. Dieser schrieb mich eines Tages per Email an, ob ich vielleicht Interesse hätte, ihre Bücher zu lesen. Nach einem kurzen Blick auf die kurze Inhaltsangabe stand fest, dass es genau mein Genre ist, welches ich momentan recht gerne lese. Doch leider muss ich nun gestehen, dass ich von „Blutsalm“ schon etwas enttäuscht bin. Der Inhalt verspricht viel und es klingt nach einen interessanten Thriller, nur leider steht dieser im Hintergrund der Story und die Liebesgeschichte zwischen den beiden Opfer im Vordergrund. Trotzdem bin ich gefesselt vom Buch und freue mich schon aufs Ende.

Inhalt zum Buch:
Sommerburg – eine verschlafene 800 Seelengemeinde, irgendwo im Norden Deutschlands.
Ein Dorf, dessen Bewohner so akkurat und tadellos wie aus einer Reklame zu sein scheinen. Bis zu dem Tag, an dem eine brutale Mordserie den Ort erschüttert und Jonathan, der junge Pastor, sich in eine Prostituierte verliebt. Während die männlichen Bewohner nach und nach tot mit einem Fleischermesser in der Brust aufgefunden werden, zeigen die Einwohner allmählich ihr wahres Gesicht. Und auch Jonathan muss vor seiner Gemeinde zugeben, dass er bei Weitem nicht so fromm ist, wie alle bisher geglaubt haben.

4. Frage: Was ist dein Lieblingsgenre und warum magst du genau dieses Genre so gerne?
Bei mir ist das sehr nach Jahreszeit anhängig. Ich lese gerne Thriller und Krimi im Herbst und Winter, um etwas mehr Spannung in die düsteren und verregneten Tage zu bekommen. Denn es gibt nichts schöneres, als am Wochenende sich auf dem Sofa in eine Wolldecke zu kuscheln, mit einer Tasse Tee und einem Thriller es sich gemütlich zu machen, während draußen die Regentropfen nur so in Strömen am Fenster runter fliesen. Im Frühling und Sommer lese ich sehr gerne Liebes- und Familienromane. In der warmen Zeit fällt es mir einfach leichter, sich in eine andere Gefühlswelt zu versetzen und durch die Bücher, die man liest, den „2. Frühling“ seiner Gefühle zu erleben.

Das waren nun meine Antworten zu den heutigen 4 Fragen. Aber nun bin ich gespannt, wie es bei euch aussieht. Was liest ihr denn gerade und vor allem, was ist eurer Lieblingsgenre? So hinterlasst mir doch einfach in den Kommentaren eure Antwort.

Habt noch eine schöne restliche Woche,
eure Shelly

Montag, 18. September 2017

[Montagsfrage 08/2017] Comics, Mangas und Co.

Hallo ihr Lieben!

Eine neue Woche hat begonnen und somit rückt die Frankfurter Buchmesse immer näher. Ich freue mich schon sehr darauf und hoffe, dass ich vielleicht den einen oder anderen Leser auch mal persönlich kennen lerne. Aber natürlich freue ich mich auch auf viele neue Gesichter von Bloggern, Lesern, Autoren und von den Menschen hinterm Verlag. Man ist ständig in sozialen Netzwerken unterwegs; schaut was andere Leser so schreiben, oder man ist selbst mit den Autoren oder Verlagen per Email in Kontakt. Und so ein Treffen, um zu wissen, wer sich nun hinter dem Namen XY steckt, finde ich immer spannend.

Aber ich schweife mal wieder vom eigentlichen Thema ab: Denn wie jeden Montag gibt es bei der Bloggerin Buchfresserchen die Montagsfrage. In letzter Zeit hab ich nicht wirklich dran teilgenommen, was aber aus persönlichen Gründen (wie z.B. Zeitmangel) daran lag. Doch nun fühle ich mich wieder fit genug, euch mit dieser Frage etwas über mich selbst zu verraten.

(Falls du auch Bloggerin bist, kannst du auch gerne an der Montagsfrage dran teilnehmen und deine Leser diese Frage selbst stellen. So schau doch einfach bei Buchfresserchen vorbei.)


(Bildquelle siehe *hier*)

Liest du nur Romane, oder auch Comics, Manga etc.? Wenn ja, was reizt dich an gezeichneten Geschichten?

Ich selbst hab lange Abstand von Comics und Manga gehalten. Ich hab mich immer gefragt, wie man das wirklich als „lesen“ bezeichnen kann. Bis ich selbst den Versuch gestartet habe. Denn wer mich schon etwas länger kennt, weiß ganz genau, dass ich auch ein Serienjunckie bin und die Serien „The Walking Dead“ und „Doctor Who“ liebe. Und vor einem Jahr hab ich mit der Comic-Reihe „The Walking Dead“ angefangen (*Rezension* zum 1. Band der Reihe). Eigentlich nicht aus reinen Interesse, sondern eher um die Zeit tot zu schlagen, bis die neue Staffel im TV ausgestrahlt wird. Und ich war regelrecht fasziniert davon, wie schön die einzelnen Zeichnungen sind und wie gut man der Geschichte, trotz der Bilder, folgen kann. Seitdem halte ich auch meine Augen nach Comics offen und kann jedem empfehlen, zwischendrin ruhig mal zu einem Comic zu greifen. Es ist eine tolle Alternative, besonders wenn man merkt, dass man in eine Leseflaute rutscht.

Aber nun meine Frage an euch: Wie sieht es bei euch aus? Liest ihr auch gerne Comics und Mangas? Und was findet ihr daran so toll?

Ich wünsche euch noch eine schöne und hoffentlich stressfreie Woche.
Eure Shelly


Mittwoch, 6. September 2017

[Neuerscheinungen im September] Persönliche Top 5 im Bereich Hardcover

Hallo ihr Lieben!

Am Sonntag hab ich euch meine Top 5 der Neuerscheinungen im Bereich Taschenbücher gezeigt, die mich sehr interessieren. (Du hast diesen Beitrag verpasst? So schau doch einfach mal *hier* vorbei.) Und heute möchte ich euch die Hardcover zeigen, die genauso mein Interesse geweckt haben,
Wie schon vom Beitrag am Sonntag verlinke ich euch unter der kurzen Inhaltsangabe den Verlag, sowie Amazon, damit ihr dort nochmal nach stöbern könnt und eventuell auch eins dieser Bücher bestellen könnt.


(Bildquelle siehe *hier*)
The Promise – Der Goldene Hof“ von Richelle Mead
Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchedn ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vorm Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an...

Erscheint am 29. September im ONE-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Moon Chosen – Gefährten einer neuen Welt“ von P.C. Cast
Die Nr. 1-Bestseller-Autorin der „House of Night“-Serie P.C. Cast, hat mit „Moon Chosen“ eine großartige Welt von archaischer Kraft geschaffen. Eine neue Welt, in der die Menschen, ihre tierischen Gefährten und die Erde selbst sich drastisch verändert haben – eine Welt voller Schönheit, Liebe, verbotener Geheimnisse und dunkler Mächte.
Mari gehört zum Stamm der Erdwanderer und ist die Tochter der Mondfrau ihres Clan, Erbin der einzigartigen Heilkräfte ihrer Mutter. Es ist ihre Bestimmung, einmal ihren Platz einzunehmen und die Frauen und Männer des Weberclans regelmäßig vom Nachtfieber zu reinigen. Doch sie bringt ein Geheimnis in der im Wald versteckten Höhle, in der sie lebt. Und sie fühlt sich noch nicht bereit, ihrem Schicksal zu folgen. Dich als ein todbringender Angriff ihre Welt aus den Angeln reißt, enthüllt Mari die Stärke ihrer Fähigkeiten und entschließt sich, sich selbst und ihr Volk zu retten. Ihr läuft ein Hund zu, der ihr nicht mehr von der Seite weicht. Ihr neuer Begleiter wird allerdings schon gesucht – von ihren Feinden. Als Mari dem Sohn des Anführers, Nik, begegnet, verspürt sie ein zuvor nie gekanntes Gefühl. Sie bricht die Gesetze des Clans und verbündet sich mit ihm, um die Kräfte zu besiegen, die sie alle zu zerstören drohen.

Erscheint am 21. September im FJB-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis“ von Danielle Paige
„Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in die, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat.“
Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht...

Erscheint am 19. September im Thienemann-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Die Stadt der verbotenen Träume“ von Emmi Itäranta
Eliana ist eine pflichtbewusste Weberin im prestigeträchtigen Haus der Spinnweben. Sie kann lesen und schreiben und sie kann träumen, eine Fähigkeit, die der „Rat“ der Inselstadt strengstens untersagt. Niemand spricht über die Träumer, die in der Gesellschaft geächtet werden. Eines Tages wird ein junges Mädchen bewusstlos aufgefunden. Der einzige Hinweis auf ihrer Identität ist ein Wort, das auf ihre Handfläche tätowiert wurde: Eliana. Als Eliana sich dem Geheimnis des Mädchens nähert, beginnt das Lügengebäude der Obrigkeit zu bröckeln.

Erscheint am 08. September im Arctis-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.



(Bildquelle siehe *hier*)
Scherben der Dunkelheit“ von Gesa Schwarz
Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gasiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint...

Erscheint am 25. September im CBT-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


Hat euch eins von diesen Büchern angesprochen und ist gleich auf eure Wunschliste gelandet? Oder habt ihr sogar gleich eins vorbestellt? Falls ja, so lasst mir doch ein Kommentar, welches Buch es bei euch war.

Ich wünsche euch noch eine schöne restliche Woche,
eure Shelly

Sonntag, 3. September 2017

[Neuerscheinungen im September] Persönliche Top 5 im Bereich Taschenbücher

Hallo ihr Lieben!

Der September hat angefangen und somit beginnt nun die herbstliche Zeit. Draußen wird es nun immer kälter, dunkler und zum Teil auch verregneter (wobei der Sommer ja auch relativ nass gewesen war), so dass man es sich nun mit einem heißen Tee und einer flauschigen Wolldecke auf dem Sofa gemütlich machen kann. Und natürlich wird auch dabei gelesen. Wie gut, dass im September so einige Neuerscheinungen rauskommen.
Ich hab euch dabei 3 Listen vorbereitet, die ich euch nach und nach zeige. Und nun fragt ihr euch bestimmt, wieso 3 Listen, es gibt doch nur Taschenbücher und Hardcover? Vielleicht seit ihr gleich genauso überrascht, wie ich es war. Doch als ich in den Neuerscheinungen vom September gestöbert habe, hab ich schon das eine oder andere Weihnachtsbuch gefunden. Aber mal ehrlich, für mich ist es im September noch etwas zu früh, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Mir graut es schon davor, in den Einkaufsläden schon Lebkuchen zu sehen. Dafür ist es mir persönlich einfach noch zu warm, um an die kalte Jahreszeit zu denken. Deswegen werde ich diese Bücher auf eine Extraliste stellen und diese erst am Ende des Monats vorstellen.
Aber heute möchte ich euch 5 Taschenbücher vorstellen, die mein Interesse geweckt haben. Vielleicht ist sogar das eine oder andere Buch auch etwas für euch? Unter der kurzen Inhaltsangabe werde ich euch den Link zum Verlag, sowie für Amazon setzen, damit ihr es euch noch mal genauer anschauen könnt, und vielleicht auch vorbestellen.


(Bildquelle siehe *hier*)
Coldworth City“ von Mona Kasten
Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeutet, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stüzren kann.

Erschien bereits am 01. September im Knaur-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Das Mädchen im Eis“ von Robert Bryndza
Ein bitterkalter Wintertag hüllt Londin in Schnee und Schweigen. Das Klingeln eines Handy durchbricht die gespenstische Stille eines zugefrorenen Sees. Doch niemand antwortet. Nur wenige Zentimeter daneben ragen Finger aus dem Eis...
Acht Monate sind vergangen seit Detective Erika Fosters letztem Einsatz, der in einer Katastrophe endete und ihrem Mann das Leben kostete. Doch es ist an der Zeit, nach vorn zu blicken. Die Tochter einer der mächtigsten Familien Londons wurde ermordet, und Erika setzt alles daran, den Schuldigen zu finden. Während sie noch gegen die Dämonen der Vergangenheit kämpft, rückt sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.

Erscheint am 11. September im Pengiun-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Memory Game – Erinnern ist tödlich“ von Felicia Yap
Wie findet man einen Mörder in einer Welt, in der es keine Erinnerungen gibt?
In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?

Erscheint am 25. September im Penhaligen-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Bis das Glück uns findet“ von Lucy Dillon
Nancy ist vier Jahre alt, fast fünf. Sie plappert wie ein Wasserfall: beim Frühstück, im Kindergarten, mit ihren Stofftieren. Doch an einem kalten Wintermorgen wird alles anders. Nancys Eltern trennen sich – und sie verstummt. Nancys Tante Eva ist vierundvierzig, fast fünfundvierzig. Vor Jahren verliebte sie sich Hals über Kopf in den deutlich älteren Michael. Es ist das große Glück – bis er unerwartet stirbt und Eva allein zurückbleibt. Doch dann tritt ihre Nichte Nancy unerwartet in Evas Leben. Und bald entwickelt sich eine besondere Freundschaft zwischen dem stillen Mädchen und der Frau, die erkennt, dass das Glück einen manchmal von ganz allein findet...

Erscheint am 18. September im Goldmann-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.


(Bildquelle siehe *hier*)
Lost Girl“ von Johannes Groschupf
Virtual Reality: Das Buch zum neuen Spiele-Trend! Ein verlassenes Waisenhaus mitten im Wald. Acht Berliner Jugendliche. Und ein Virtual-Reality-Game, das jedem Spieler gibt, was er sich ingsheim wünscht. Rasch entsteht ein Suchtfaktor, die Freunde beginnen sich zu verändern und es kommt zu Spannungen in der Gruppe. Schließlich verschwindet eins der Mädchen spurlos.

Erschien bereits am 01. September im Oetinger-Verlag.
Infos vom Verlag siehe *hier*, oder bestelle es bei Amazon direkt *hier*.





Und, seid ihr auch neugierig geworden und ist das eine oder andere Buch nun auf eure Wunschliste gewandert? Oder habt ihr es sogar gleich mal vorbestellt? Falls ja, so verratet mir doch einfach in den Kommentaren, welches Buch es war.

Ich wünsche euch noch einen schönen (sonnigen) Sonntag,
eure Shelly