Dienstag, 8. August 2017

Gemeinsam Lesen 08/2017 - Erneutes Lesen?

Hallo ihr Lieben!

Die Woche schreitet langsam voran und mein Urlaub geht langsam zu Ende. Aber trotzdem genieße ich noch die Tage, auch wenn der Alltag einem immer mehr einholt. Ich sitze dann gemütlich auf der Terrasse und genieße neben meinem Heißgetränk meinen aktuellen Roman. Denn ab nächster Woche komme ich nur noch am Wochenende dazu, mich zu entspannen.

(Bildquelle siehe *hier*)

Mit der AktionGemeinsam Lesen von Schlunzen-Bücher stelle ich euch nun meinen aktuellen Roman vor. Vielleicht hab ich somit einen kleinen Lesetipp auch für euch.
(Falls du auch an ihrer Aktion dran teilnehmen möchtest, dann schau doch mal auf ihrem Blog vorbei. Denn die Fragen kannst du als Bloggerin, sowie als Leserin beantworten.)

1. Frage: Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
In dieser Woche lese ich den ersten Band der Jugendromanreihe „Young Sherlock Holmes – Der Tod liegt in der Lust“ vom Autor Andrew Lane. Und zurzeit befinde ich mich auf der Seite 261 von 390.

2. Frage: Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Du sieht nett aus“, sagte Sherlock, als er ihr gegenüber Platz nahm und der Kutscher seine Tasche hinten bei dem anderen Gepäck verstaute.

3. Frage: Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Seit ich die Serie „Sherlock Holmes“ mit den Schauspielern Benedict Cumberbatch und Martin Freeman gesehen habe, bin ich ein richtiger Sherlock Holmes Fan geworden. Nicht nur, dass es in meiner Lieblingsstadt London spielt, sondern auch die Art und Weise, wie Sherlock ermittelt, haben es mir angetan. Und ich muss euch nun gestehen, davor kannte ich den Namen nur so vom Hörensagen her, habe aber nie die Werke über den Meisterdetektiv gelesen. So dachte ich mir, was wäre, wenn ich die Geschichte von Sherlock lese, wo er selbst noch ein Jugendlicher war. Vielleicht bekommt man dabei so manche Information, die in der Serie fehlten. Wie er z.B. zum Ermitteln gekommen ist, und/oder warum er eben so eine gewisse Eigenart besitzt. Und diese Antworten finde ich wirklich in den 1. Band der „Young Sherlock Holmes“-Reihe. Auch von der Story und der Spannung her (man muss dabei aber bedenken, dass es sich hier um ein Jugendroman handelt), bin ich regelrecht gefesselt und kann es kaum erwarten, mit Sherlock weiter auf Ermittlungstour zu gehen.

Klappentext:
Der junge Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen – bei Tante Anna in Farnharm. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öder geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders, und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron – das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektiv beginnt.

4. Frage: Nimmst du dir bei bestimmten Büchern vor, sie nochmal zu lesen? Wenn ja, tust du es wirklich?
Als meine große Leidenschaft mit dem Lesen angefangen hat, hab ich jedes Buch behalten und gedacht: Ja, die werde ich nochmal lesen. Nur leider ist es bis heute nie dazu gekommen und so hatten sich an die 500 Bücher bei mir angesammelt. Als ich dann im März zu meinem Freund gezogen bin, musste ich mich von einigen meiner Bücher trennen. Ich darf nur noch die behalten, die mir besonders gut gefallen haben, die eine besondere Erinnerung haben oder signiert sind. Denn da meinte mein Freund: Falls mir doch irgendwann mal der Lesestoff ausgeht, werde ich diese Bücher eher nochmal in die Hand nehmen, als sonst irgendeines. Aber wir Beide wissen ganz genau, so lange ich Buchbloggerin bin, wird das wohl nie der Fall sein.

Welches Buch liest ihr gerade aktuell? Und gefällt es euch?
Seid ihr vielleicht auch Fans von Sherlock Holmes und kennt diese Jugendbuchreihe? Falls nicht, wäre sie dann etwas für euch?

Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Woche,
eure Shelly

Kommentare:

  1. Hallo Shelly,

    dein aktuelles Buch bzw. die Reihe kenne ich bisher noch nicht. Aber die werde ich mir gleich mal genauer ansehen, denn sie könnte sicher etwas für mich sein.
    Mit den Re-Reads ist das wirklich ziemlich schwierig. Es gibt ja immer so viele neue Bücher und natürlich den Sub nicht zu vergessen ;-)

    Gemeinsam Lesen

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Shelly,

    Eine Serie hat dich also zu Sherlock Holmes gebracht. Das ist doch super und schön auch, dass du de Antworten auf deine Fragen gefunden hast. Hmm, vielleicht sollte ich die Serie auch mal probieren. Als Film mit Robert Downey Junior konnte mich Sherlock Holmes nicht wirklich überzeugen. Ganz witzig gemacht, aber mehr auch nicht.
    Wow, 500 Bücher hatte ich noch nie und mittlerweile lese ich ausschließlich digital. Ich habe nur ganz wenige Bücher bei mir zu Hause. ReReads bekomme ich schon ab und zu mal hin, das ist dann aber eher spontan, auch wenn ich Kandidaten dafür im Kopf habe.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen