Mittwoch, 4. Januar 2017

Neuerscheinungen Januar 2017

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch gerne die Bücher vorstellen, die im Januar erscheinen und mich jetzt schon regelrecht fesseln. Jedoch muss ich nun gestehen, dass der Januar bei mir nur eine kleine Auswahl hat. Dieses liegt daran, dass ich ein persönliches Kaufverbot gesetzt habe und somit diese Bücher erstmals auf meine Wunschliste wandern. Aber wieso Kaufverbot? Ich ziehe ja bald um und somit muss ich noch die Wohnung renovieren; und allg. möchte ich auch ein paar Euros schon zur Seite legen, damit mein Freund und ich uns die neue Wohnung schön einrichten können. Ich hoffe, ihr könnt somit verstehen, warum nun erstmals ein Kaufverbot besteht.

Aber kommen wir nun zu den Büchern. Es insgesamt nur 6 Stück. Was für mich schon recht viel ist, da ich eben eine der langsamen Leserinnen bin, die so 1 Buch pro Woche zu schaffen versucht.
Ihr werdet auch merken, dass ich beim Genre momentan mehr auf Krimi und Thriller stehe. Jedoch keine Angst, ich bleibe meinem Motto gleich, dass ich alle Genres gerne lese.

(Die passenden Bildquellen findet ihr mit einem Klick auf den passenden Verlag.)


„Das tote Mädchen“

von Steven James

aus dem cbt-Verlag

(Taschenbuch mit 384 Seiten)
Erscheinungstermin: 09.01.2017

Inhalt:
Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet...





„Solange ich in deinem Herzen bin“

von S.D. Robertson

aus dem HarperCollins-Verlag

(Taschenbuch mit 336 Seiten)
Erscheinungstermin: 09.01.2017

Inhalt:
Will hat seiner kleinen Tochter Ella geschworen, immer für sie da zu sein. Und er tut alles dafür, um sein Versprechen zu halten. Bis zu dem Tag, an dem er tödlich verunglückt. Aber selbst der Tod kann das Band zwischen Vater und Tochter nicht zerreißen. Will erhält eine letzte Chance, um Ella Lebewohl zu sagen. Doch wie kann er den Menschen ziehen lassen, dem sein Herz gehört?






„Dear Amy – Er wird mich töten, wenn du mich nicht findest“

von Helen Callaghan

aus dem Knaur-Verlag

(Klappbroschur mit 400 Seiten)
Erscheinungstermin: 10.01.2017

Inhalt:
Die Opfer: 15 Jahre jung und verschwunden, für immer
Der Täter: zu allem fähig und niemals zufrieden
Die Erzählerin: psychisch labil und höchst unzuverlässig“
Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes – und dass er nagelneu ist. Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?


„Der unsichtbare Freund“

von Sophie Hannah

aus dem Bastei-Lübbe-Verlag

(Taschenbuch mit 400 Seiten)
Erscheinungstermin: 13.01.2017

Inhalt:
Manche Geheimnisse sind erschreckender als der Tod...“
Nicki Clements teilt ihre Geheimnisse mit einem Mann, den sie nie gesehen hat. Alles, was sie von ihm weiß, sind seine E-Mail-Adresse und sein Name. Als seine Leiche gefunden wird, fällt der Verdacht auf Nicki. Sie versteht nicht, warum die Polizei sich für sie interessiert. Bis sie erfährt, dass der Mörder eine Botschaft hinterließ – die kryptischen Worte: Er ist nicht weniger tot. Sie kennt diese Worte, dennoch schweigt sie. Sonst müsste sie ein Geheimnis verraten, dass sie um jeden Preis schützen muss...



„Lost Boy“

von Johannes Groschupf

aus dem Oetinger-Verlag

(Taschenbuch mit 240 Seiten)
Erscheinungstermin: 13.01.2017

Inhalt:
Als Lennart nachts im Hamburger Hauptbahnhof erwacht, weiß er nicht, wo oder wer er ist. Mit dem Foto eines Mädchens in der Tasche macht er sich auf die Suche nach seiner Identität und seiner scheinbar verlorenen Liebe. Eine Reise in die Clubszene Berlins bringt ihn seiner Vergangenheit näher. Nach und nach findet Lennart heraus, dass er unter dem Einfluss des charismatischen Djs Bulgur stand, der seine „Jünger“ mit Musik manipuliert.





„Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe“

von Arno Strobel

aus dem Fischer-Verlag

(Taschenbuch mit 368 Seiten)
Erscheinungstermin: 26.01.2017

Inhalt:
Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Polizeipräsidium taucht eines Morgens ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, was in der Nacht zuvor geschehen ist, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich bald herausstellt, stammt es nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau. Einer Frau, die vor über zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. War sie all die Zeit noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Ist er Täter oder Opfer?
Als kurz darauf eine Leiche am Rheinufer gefunden wird, verstricken Max Bischoff und sein Partner Horst Böhmer sich immer tiefer im Dicklicht der Ermittlungen, um einen Fall zu lösen, in dem lange nichts zusammenzupassen scheint...


Konnte ich dich nun auch auf das ein oder andere Buch neugierig machen? Falls ja, welches würdest du gerne lesen und warum?
Würde mich sehr über Kommentare wieder freuen.

Liebe Grüße,
eure Shelly

Kommentare:

  1. Guten morgen Shelly,

    Solange ich in deinem Herzen bin, hört sich interessant an ☺ Das Buch von Arno Strobel steht auch auf meiner Wunschliste, aber das konntest dir ja denk ich auch denken ☺ Aktuell lese ich gerade das Dorf von ihm und finde es richtig spannend ☺

    LG Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca,

      wir Beide in Arno Strobel Fieber. Ich freu mich schon riesig auf sein neues Buch. Und irgendwie hoffe ich auch, dass es vielleicht bald wieder eine Wohnzimmerlesung von ihm gibt. Da müssen wir dann auf jeden Fall hin!

      Liebe Grüße,
      deine Shelly

      Löschen
  2. Huhu ^^
    Oh Johannes Groschupf bringt ein neues Buch raus? Ich lese gerade von ihm Lost Places ^^ Wo Lennart ebenfalls eine Rolle spielt. Dann sollte ich wohl mal fix fertig werden und gucken mir das recht Zeitnah zu kaufen :)
    Ganz liebe grüße und eine schöne Restwoche

    Flocke ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flocke,

      du hast ja einen richtig tollen Namen hier. Passend ja gerade zum winterlichen Wetter und meiner heimlichen Liebe zum Schnee. Ich hoffe nur, dass es dir auch im Sommer recht gut geht. ;)

      Nun muss ich aber gestehen, dass ich gar nicht wusste, dass Johannes Groschupf vorher schon ein Buch mit Lennart raus gebracht hat. Ich hoffe nun mal nicht, dass es vielleicht der 2. Band einer Reihe ist. Zumindest hab ich davon nichts gelesen. Aber ich lass mich da einfach mal überraschen. Kannst mir ja gerne berichten, wie du "Lost Places" gefunden hast.

      Ganz liebe Grüße,
      Shelly

      Löschen